Aufstellungsarbeit

Wir alle sind, ob wir es wollen oder nicht, stark von unseren Ahnen beeinflusst. Durch sie ist das Leben zu uns gekommen, sie sind unsere Wurzeln. Es kann viel Liebe und Kraft durch sie zu uns fließen. Allerdings können Verstrickungen, vergangene Ereignisse, übernommene Glaubenssätze und Themen den nährenden Fluss der Liebe und der Lebenskraft blockieren und uns das Leben erschweren. Dies kann sich in mannigfaltigen Symptomen zeigen.

 

Das Ziel einer Aufstellung ist es, solche blockierenden Aspekte sichtbar zu machen, Verstrickungen zu lösen und die Liebe und Lebenskraft (wieder) gut ins Fließen zu bringen, um so frei zu werden für ein glückliches und selbstbestimmtes Leben.

 

Aufstellungen können auch auf die Gegenwartsfamilie fokussiert sein oder der Klärung beruflicher Themen dienen. Sie können helfen, Trennungen zu bewältigen und anstehende Entscheidungen zu treffen. Es kann grundsätzlich für jeden Lebensbereich aufgestellt werden.

 

Die Art der Aufstellungsarbeit, die ich anbiete, ist stark ressourcenorientiert.

 

 

 

Beispiele ausformulierter Ziele:

 

"Ich möchte den Platz in meiner Familie einnehmen, an dem ich mich wohl fühle."

"Ich will in meinem Beruf zufrieden sein."

"Ich möchte ganz in meiner Kraft sein."

"Ich will eine erfüllende und von Liebe getragene Partnerschaft leben."

"Ich will klare Grenzen setzen."

"Ich will mich ganz fühlen." etc.

 

 

 

Es gibt auch die Möglichkeit einer Aufstellung im Einzelsetting (mit Figuren oder Bodenankern).

 

Ich erlebe Aufstellungen als sehr wirksam, sie ersetzen jedoch keine ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung. Des weiteren empfehle ich, Aufstellungen in einen kontinuierlichen therapeutischen Prozess einzubetten.